Kurse

... in der neuen Werkstatt wird viel mehr möglich sein als früher...

(schrieb ich vor einem Jahr...)

 

Ich freue mich darauf, im Laufe der Zeit ein umfangreiches Kursangebot zusammen zu stellen, vom Drehen an der Scheibe mit verschiedenen Dekorationstechniken über die eigene Türschildkreation, die selbstgebaute Auflaufform, individuelle Blumentöpfe, Seifenschälchen und vielem mehr bis hin zu Workshops mit anderen Kursleitern und Inhalten wie z.B. das Modellieren von Plastiken ect.

 

(heute:)

Leider hat man ja meistens immer viel mehr Ideen als Zeit (vor allem als kleiner ein-Frau-in-Teilzeit-Betrieb ;-), deshalb ist es mit der Kursgestaltung gerade nicht so üppig...

Bitte nehmt es mir nicht übel. ich habe festgestellt, dass ich, wenn ich zu viele Kurse in Folge gebe nicht mehr so gut darin bin Inhalte geduldig und mit der nötigen Begeisterung zu vermitteln, so, wie ich das eigentlich unbedingt gerne machen möchte.

 

Die Liste mit potentiellen Teilnehmern für einen Drehkurs ist schon wieder lang, wenn ihr noch darauf gesetzt werden wollt schreibt mir eine Mail oder ruft an - bei der Vergabe der Kursplätze gilt: wer zuerst auf die "Ein neuer Kurs fängt an"-Mail von mir zurück schreibt ist drin. Es sind pro Kurs vier Plätze zu vergeben.

 

Ich hoffe, dass ich es im Herbst noch schaffe, einen Kurs abzuhalten, wenn nicht im Herbst, dann aber sicher im neuen Jahr 2018 (Januar, Februar, März).

KURSINFORMATION Drehen an der Scheibe

Ein Drehkurs dauert vier Abende zu je 2 Stunden.

An den ersten drei Abenden wird an der Töpferscheibe gearbeitet und das eine oder andere Stück gehenkelt, am vierten Abend werden einige der getrockneten Stücke mit bunten farbigen Engoben und Schwammstempeln dekoriert.

Die Kursgebühr beträgt 125 € dazu kommen 30 € für Material und Brand.

Die gebrannten Stücke können nach vier bis acht Wochen abgeholt werden.

 

Bitte seid euch bewusst, dass es viele Jahre Übung benötigt, an der Drehscheibe professionelle Stücke zu produzieren. Eine Kässpatzenschüssel ist bei dreimaliger Übung einfach nicht drin - es sei denn, man isst wirklich nur sehr wenig Kässpatzen! Besser, man geht mit einer spielerischen Einstellung an die Sache heran, es werden auf jeden Fall viele hübsche Pöttchen, Muffinförmchen und Schüsselchen und die eine oder andere Tasse entstehen.

 

Gerne helfe ich auch immer bei der Verwirklichung eines "Wunschprojektes": 

die große Tasse für´s Büro, das Müslischälchen für den Liebsten, der Hundenapf, der Honigtopf oder ähnliches.

Drehkurs im Frühjahr 2016

Der Drehkurs in den Räumlichkeiten von Ralf Kretschmann war wieder ein voller Erfolg!

Ich bedanke mich bei allen Kursteilnehmern, es hat wieder wundervoll viel Spaß mit euch gemacht!!

Mein Geschirr soll zum Benutzen einladen,

jeden Tag;

soll ein Lächeln zaubern

vom ‚Das-will-ich-haben-Moment‘

bis zu dem Tag,

an dem es herunter fällt

und man den Verlust schmerzlich bedauert.